Kapitel 4 – Wettanbieter

Teil 1 – Wettanbieter (wie verdienen sie ihr geld)

Wetten oder Glücksspiel gab es schon lange, bevor die ersten Buchmacher ihre Tore geöffnet haben. Damals haben Menschen einfach untereinander die Bedingungen der Wetten ausgemacht, und der Verlierer hat den Gewinner nach Abschluss der Wette bezahlt. Millionen von Wetten werden heute noch Tag für Tag überall auf der Welt so abgewickelt. Vielleicht hast Du auch schon zu der Statistik beigetragen, indem Du gewettet hast, dass Du z. B. schneller essen oder schneller laufen kannst als Dein Bruder, Deine Schwester, Tochter, Sohn, Vater, Mutter, Ehefrau oder Ehemann, wobei Ihr gewettet habt, dass der Verlierer dem Gewinner ein Eis kaufen muss.

Der Vorgang ist der Gleiche zwischen einem Spieler (Punter) und einem Buchmacher. Anstatt in Eis bezahlt zu werden (was recht impraktikabel ist), werden gewonnene Wetten jedoch in Geld ausbezahlt, zu einem Preis (Quote), der bei Abschluss der Wette vereinbart wurde.

Teil 2 – Was ist ein wettanbieter?

Kurz gesagt ist ein Wettanbieter, oder Buchmacher/Bookie, eine Person oder eine Organisation, die Wetten auf bestimmte Ausgänge von Events annimmt. Ein Event kann z. B. ein Fußballspiel sein. Der Wettanbieter zahlt Geld an die Spieler aus, wenn sich ihre Vorhersage bewahrheitet. Die Höhe des Betrages, der an den Kunden ausbezahlt wird, richtet sich nach den Quoten.

Früher befanden sich die Wettanbieter am Ort des Geschehens, d. h. es gab z. B. Buchmacher an Rennplätzen oder in Fußballstadien. Diese existieren zwar noch, aber der Großteil der Wetten wird online abgeschlossen. Die meisten kleineren landbasierten Buchmacher sind außerdem von größeren Unternehmen gekauft worden. Das Gleiche gilt auch für die Wettbüros, die Du über die Stadt verteilt siehst. Du wirst die meisten der Namen als die der größten landbasierten online Wettanbieter erkennen.

Wie verdienen die wettanbieter ihr geld?

Ein Wettanbieter verdient Geld, wenn Du eine Wette verlierst. Das ist zumindest die einfache Antwort, aber es ist nicht die ganze Geschichte.

Eine bessere Antwort ist, dass Buchmacher Geld an ihren Margen verdienen. Indem sie ihre Preise oder Quoten anpassen, können Buchmacher sicherstellen, dass Sie immer Profit machen. Am besten kann man die Buchmacher-Margen anhand eines Beispiels erklären.

Stellen wir uns einen Münzwurf vor. Es gibt zwei mögliche Ausgänge, Kopf und Zahl, wobei beide eine 50% Chance haben, zu gewinnen. Wenn alles gleich bleibt, sollte die Quote für Kopf 2,00 und die Quote für Zahl auch 2,00 sein. Wenn Du daher zwei Wetten platzieren würdest, und dann eine Wette verlieren und die andere gewinnen würdest, hättest Du zwar nichts gewonnen, aber auch nichts verloren.

Startkapital: 10€

Erste Wette gewonnen: 10€ x 2,00 = 20€

Zweite Wette verloren: 10€ x 2,00 = -10€ (da die Wette verloren hat)

KapitalnachzweiWetten: 20€ – 10€ = 10€

In dem obigen Beispiel würde der Buchmacher kein Geld verdienen.

Die Formel, um die Buchmacher-Margen zu berechnen ist 1/Quote*100 + 1/ Quote*100. In diesem Beispiel würde die Berechnung so aussehen: 1 / 2,00 *100 + 1 / 2,00 *100. Das ergibt 50 + 50 = 100, also gibt es keine Marge.

Nehmen wir jedoch an, der Buchmacher ändert die Quote für Zahl von 2,00 auf 1,90. Die Berechnung ist dann wie folgt. 1 / 1,90 *100 + 1 / 2,00 *100. Das ergibt 52,63 + 50 = 102,63, was bedeutet, dass die Buchmacher-Marge 2,63% ist. Wie Du siehst, verdienen die Wettanbieter damit Geld, die echten Quoten zu ihren Gunsten zu ändern.

Teil 3 – Die besten wettanbieter (inklusive 8 bookies, die man haben muss)

Es gibt Hunderte von online Buchmachern, die alle liebend gerne Deine Wette annehmen würden. Welchen solltest Du auswählen?

Welcher wettanbieter ist der beste?

Der Unterschied zwischen den besten Wettanbietern ist nur sehr klein. Sie scheinen in vieler Hinsicht sehr ähnlich zu sein, mit angepasstenQuoten, den gleichen zur Verfügung stehenden Produkten und Bonussen. Es ist unmöglich, zu sagen, dass ein Buchmacher„der Beste” ist.

Wenn es keinen besten buchmacher gibt, wie entscheide ich dann, wo ich meine wette platziere?

Es gibt keinen Buchmacher, der insgesamt der Beste ist, aber es ist durchaus möglich, den besten Buchmacher für jede spezielle Wette, die Du abschließen willst, zu finden.

Und zum Glück gibt es nur 2 Faktoren, die Du bedenken musst, und beide sind leicht herauszufinden.

Die einzigen beiden Faktoren, die Du bedenken musst, sind:

Wenn Deine Antwort auf beide Fragen ja ist, dann hast Du den besten Wettanbieter für die Wette, die Du platzieren möchtest, gefunden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieser Wettanbieter auch der beste für Deine nächste Wette sein wird.

Worauf du bei der auswahl eines wettanbieters achten solltest

Das allererste, was Du beachten solltest, ist, Dir etwas Zeit zu nehmen, um Recherchen anzustellen. Google einfach den Buchmacher, bei dem Du Dich eventuell anmelden möchtest. Es gibt viele Webseiten und Blogs, die Rezensionen über online Sportwettenanbieter schreiben, einschließlich wir von Wettenbonusse.

Wenn Du Beschwerden über bestimmte Buchmacher siehst, z. B. dass sie nicht rechtzeitig auszahlen oder einfach nur mit ihren Kunden kommunizieren können, sei lieber vorsichtig. Wenn Du siehst, dass ein Sportwettenanbieter geblacklistet ist, lass diesen Buchmacher links liegen – gehe lieber auf Nummer sicher. Selbst wenn es da ein tolles Neukundenangebot gibt.

Okay, Du hast also schließlich einen Wettanbieter gefunden und Deine erste kleine Einzahlung getätigt.

Jetzt solltet Du den Kundendienst testen. Schreib ihnen eine E-Mail und warte auf eine Antwort oder teste ihren Live Chat. Wenn versprochen wird, dass sie 24/7 verfügbar sind, die Realität jedoch anders ist, lass sie besser links liegen.

Hier kommt der vielleicht wichtigste Punkt. Vergewissere Dich, dass Du die allgemeinen Geschäftsbedingungen verstehst. Promotionen sind toll, aber Du musst die Regeln befolgen. Nicht alle Buchmacher haben dieselben Regeln. Daher solltest Du nie annehmen, dass Du sie kennst, bevor Du sie gelesen hast. Lies sie so genau, als müsstest Du danach eine Prüfung darüber ablegen. Achte besonders auf das Kleingedruckte.

Vertrauen ist in diesem Geschäft auch ein wichtiger Aspekt. Selbst wenn alles okay erscheint, was sagt Dir Dein Instinkt?

Teil 4 – Diese 8 wettanbieter solltest du unbedingt haben

Wenn Du ernsthaft Sportwetten betreibst, würde ich sagen, Du solltest unbedingt bei den unten aufgelisteten Wettanbietern Konten haben.

Erstens sind es große Buchmacher, und Du minimierst daher das Risiko, dass sie aus dem Markt verschwinden.

Außerdem haben sie regelmäßige Promotionen wie Freiwetten, Quoten-Boosts usw.

  • Bet365
  • William Hill
  • Tipico
  • Betway
  • Betfair
  • Skybet
  • Bwin
  • Sunmaker

Fehlgeleitete loyalität

Viel zu oft sehe ich, dass Spieler nur einen Buchmacher nutzen.

Der Grund ist häufig Gewohnheit, da sie die Seite und die Marke kennen. Dies istjedochfehlgeleiteteLoyalität.

Der Wettanbieter ist ein Business, und um erfolgreich zu sein, muss er einen Profit erwirtschaften. Wenn er glauben würde, dass Du nicht für ihn profitabel wärst, würde er Dein Konto von einer Sekunde zur anderen einschränken oder schließen. Es gibt keine Loyalität seitens des Buchmachers.

Alles, was Du erreichst, indem Du nur einem Buchmacher treu bleibst, ist, dass Du nicht immer die besten Quoten bekommst, und dadurch Deinen Profit einschränkst.

Ähnliche Posts:

  • Choosing the best bookmakers for you
  • The best bookmakers (incl. 8 must have bookies)
  • Bookmakers (how do they make money)
  • Part 1 – Introduction
  • Part 6 – Betting exchanges
  • Part 3 – Betting basics